Literatursiegel für Pestalozzi-Kita

Lesemobil

Sprachkompetenz der Kinder frühzeitig fördern – Neugier aufs Lesen wecken

„Das kann ich jetzt prima in meiner Ausbildung umsetzten, ich hab‘ ja gerade erst angefangen!“ strahlt die junge Erzieherin. Im Literatursiegel-Seminar erfuhr das Team viel über interessante Methoden, Kindergruppen sprachlich zu fördern und aufs Lesen neugierig zu machen. Martina Sailer, die Leiterin der Kita, engagierte die Literaturpädagogin Sonja Wirnsberger für ein Tages-Inhouse-Seminar.

Als zweite Kindertagesstätte in Bayern holten sich die Burghauser das Literatursiegel der Bayerischen LiteraturpädagogInnen.
Zwanzig Teilnehmerinnen absolvierten das Seminar und die praktische Prüfung mit Erfolg – dem engagierten Team liegt die Förderung der Kinder sehr am Herzen.

Das Literatursiegel bestätigt, dass dieser Kindergarten die Sprachentwicklung und Literaturkompetenz der ihm anvertrauten Kinder mit den Methoden der Literatur- und Theaterpädagogik stärkt. Die Grundlage für Freude am Lesen und das Interesse an Büchern wird so rechtzeitig gelegt.

Das Gemeinschaftserlebnis Vorlesen, mit anschließenden Gesprächen über das Gehörte und die Illustrationen im Buch, ist eine der wichtigsten Sprachfördermethoden, so  Literaturpädagogin Wirnsberger. Gleichzeitig erwerben die Kinder soziale Fähigkeiten, die sie beim Schuleintritt dringend benötigen: Zuhören, warten, bis man selbst an der Reihe ist, sich eine Meinung bilden und die Meinung der anderen neben der eigenen gelten lassen.