„Snoezelen“ in der Pestalozzi – KiTa

 

img_4139 (2)Gemeinsam mit den Kindern wird in der Pestalozzi-KiTa gerade ein neuer Raum eingerichtet, der sogenannte „Snoezelen – Raum“. Ende September startete das Projekt und vorerst wurden in Kinderkonferenzen Ideen gesammelt, als was der Raum in Zukunft dienen soll. Von den Kindern kamen Aussagen wie „wir wollen einen Kuschelplatz mit vielen Decken, Kissen und Musik und Geschichten mit meinen Freundinnen hören“ (Kind aus der Käfergruppe), oder „weil wir schon so viel zu rennen haben, brauchen wir was Ruhiges“ und „cool wäre eine dunkle Höhle“ (Kinder aus der Mäusegruppe). Ganz vorne im Rennen war auch ein Bällebad, jedoch kamen mehr Stimmen für einen Raum zum Entspannen, Kuscheln, Lauschen und Beobachten. Wir entschieden uns, den Raum als „Snoezelen – Raum“ zu benennen. Dieser Begriff entstand 1978 in den Niederlanden und man versteht darunter „… den Aufenthalt in einem gemütlichen, angenehm warmen Raum, in dem man, bequem liegend oder sitzend, umgeben von leisen Klängen und Melodien, Lichteffekte betrachten kann. Das gezielt ausgesuchte Angebot steuert und ordnet die Reize, es weckt Interesse, es ruft Erinnerungen hervor und lenkt Beziehungen. Das Snoezelen soll immer Wohlbefinden erzeugen. In der ruhigen Atmosphäre werden den Menschen Ängste genommen, sie fühlen sich geborgen. …das Snoezelen dient der Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung und zugleich der Entspannung.“ (Wikipedia)

Seit dem ersten Kindergartentag im neuen Jahr, ist der Raum für die Kinder im „Offenem Konzept“ nutzbar und kommt sehr gut an. Es gibt immer noch Ideen von den Kindern und auch Kolleginnen. So warten wir gerade auf die große Wassersäule, die wir bestellt haben und Verdunkelungsvorhänge mit tollem Unterwassermuster.

Wenn Sie neugierig geworden sind, laden wir Sie herzlich ein, bei uns vorbei zu kommen und gemeinsam mit den Kindern ein wenig zu „snoezelen“.