Ostergottesdienst in der Pestalozzi Kindertagesstätte

„Wie das Ei zum Osterei wurde“ – so lautete dieses Jahr das Thema der Geschichte vom Ostergottesdienst, der am Gründonnerstag in der Turnhalle der Pestalozzi-Kita, geleitet von Pfarrer Torsten Fecke, stattfand. Ob groß oder klein, Kinder aus allen drei Bereichen – Krippe , Kindergarten und Hort – nahmen an diesem Gottesdienst teil. Nachdem Pfarrer Fecke mit einer kurzen Einleitung den Gottesdienst eröffnet hatte, wurde gemeinsam das Lied „Danke für den guten Morgen“ gesungen. Anschließend trugen Kinder aus dem Hort – und Kindergartenbereich die Geschichte “ Wie das Ei zum Osterei wurde“ in einem Schauspiel vor.

IMG_1159

Die Kinder aus dem Kindergarten trugen selbstgebastelte Ostereier zum Altar. Anschließend wurde das Evangelium “ Der Engel und die Frauen am Ostermorgen“ abermals in einem kurzen Schauspiel gemeinsam von Hort- und Kindergartenkindern vorgetragen. Nachdem Kinder aus dem Hort Fürbitten vorgelesen hatten, wurde gemeinsam das Vaterunser gebetet. Als Abschlusslied wurde das Lied “ Er hält die ganze Welt in der Hand“ gesungen, musikalisch begleitet von einer Gitarre, Flöte und einer Cajon. Zum Ende des Gottesdienstes sprach Pfarrer Fecke den Segen und verabschiedete sich von den Kindern. Nach dem Gottesdienst durften die Hortkinder die versteckten Osternester suchen. So eine aufregende Suche nach Osternestern machte natürlich auch hungrig. So durften die Hortkinder ihr selbst zubereitetes Osterfrühstück genießen und ließen es sich schmecken.